Hermann Schützenhöfer

Landeshauptmann der Steiermark

Die Zukunft ist weiß-grün. Zu diesem Schluss kommt man, wenn man sich die herausragenden Leistungen der steirischen Unternehmen betrachtet.

Von den Start-ups und KMUs bis zu den großen Industriebetrieben reicht die Vielfalt der erfolgreichen Unternehmen, die maßgeblich zum Wohlstand der Steiermark beitragen. Unternehmerinnen und Unternehmer sind keine Feindbilder, sondern Vorbilder, denn sie sichern und schaffen Arbeitsplätze in unserem Land. Damit leisten sie einen essentiellen Beitrag dazu, dass die Steiermark so lebenswert ist.
Als Landeshauptmann der Steiermark bin ich stolz auf die erfolgreichen Unternehmen, die das Land prägen und international anerkannte Höchstleistungen vollbringen. Unsere Unternehmen, die kleinen, wie die großen, sind auf allen Ebenen unverzichtbar für unsere Gesellschaft. ­Insbesondere der hohe Grad der Vernetzung zwischen den forschungsintensiven und ent­wicklungsgetriebenen Unternehmen sowie den ausgezeichneten steirischen Universitäten und Fachhochschulen ist der Garant dafür, dass der eingeschlagene erfolgreiche Weg auch in Zukunft fortgesetzt wird.

Barbara Eibinger-Miedl

Landesrätin für Wirtschaft

Die Steiermark ist eine Region, die vor allem eines auszeichnet: Vielfalt. Das gilt im Besonderen für die steirische Wirtschaft.

Große industrielle Unternehmen, darunter viele Weltmarktführer, auf der einen Seite und innovative kleine und mittelgroße Unternehmen auf der anderen Seite sorgen dafür, dass steirische Produkte und Dienstleistungen und hier entwickelte Technologien auf der  ganzen Welt gefragt sind.

Als Wirtschaftslandesrätin begrüße ich Initiativen wie „PrimusPremiumPartner“, die einerseits die ­Vernetzung der Unternehmen untereinander fördern und andererseits dafür sorgen, dass die Leistungen der Menschen in unseren Betrieben vor den Vorhang geholt und damit für eine breite Öffentlichkeit sichtbar werden. Denn es sind die vielen Erfolgsgeschichten, die zu einer positiven Stimmung beitragen und weitere Betriebe motivieren, ihre Ideen umzusetzen.

Josef Herk

Präsident der WK Steiermark

Die Steiermark ist ein Unternehmer- und ein Gründerland, wie ein Blick auf die Statistik zeigt. Ein positives und er­mutigendes Signal für die Gesamtwirtschaft.

Als WKO Steiermark unterstützen wir den Schritt in die Selbstständigkeit mit umfangreichen Serviceangeboten. Engagierte Menschen, die an ihre Idee glauben und diese auch  umsetzen wollen – ein mutiger Schritt, zu dem ich nur gratulieren kann. Denn sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, den sicheren Hafen einer Anstellung hinter sich zu lassen und unternehmerisches Risiko einzugehen – das sind Eigenschaften, die unser Land groß gemacht haben.

Die PrimusPremiumPartner zeigen, wie es funktionieren kann. Sie sind ganz wesentliche Zugpferde der wirtschaft­lichen Entwicklung und leisten einen unschätzbaren Beitrag für die weitere positive Entwicklung des Standortes Steiermark. Dieses Netzwerk trägt dazu bei, den Einsatz, das ­Engagement und die Verantwortung gegenüber Wirtschaft und Gesellschaft anzuerkennen. Ihre Leistungen und Erfolge wirken als motivierendes Vorbild für die Gesamtheit der steirischen Wirtschaft.

Georg Knill

Präsident Industriellenvereinigung Steiermark

Die Steiermark verfügt über eine Vielzahl von Leitbetrieben, die einen enorm hohen Stellenwert für Wertschöpfung, Beschäftigung und Wohlstand in unserem Land haben.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass jeder Arbeitsplatz in einem dieser Unternehmen 1,86 weitere schafft – die meisten davon in Zulieferbetrieben in der Region. Ein Beweis für das gute und wichtige Zusammenwirken von „Groß und Klein“. So konnte sich in der Steiermark im Umfeld der Industrie ein unternehmensnaher Dienstleistungsbereich (beispielsweise in Engineering oder IT) entwickeln, der gemeinsam mit dem produzierenden Sektor für 45 Prozent der steirischen Wertschöpfung steht.

Damit diese Rolle als regionaler Impulsgeber auch in Zukunft wahrgenommen werden kann, investieren diese Unternehmen vermehrt in Forschung und Entwicklung und in die Erweiterung ihrer Produktion. Alleine im Jahr 2017 tätigte die steirische Industrie Investitionen in der Höhe von 3,2 Milliarden Euro.

Unser gemeinsames Ziel muss es sein, die Steiermark zur Gewinnerregion des digitalen ­Wandels zu machen. Unternehmen stellen auf diesem Weg die wesentlichen Erfolgsfaktoren dar.